Über uns

Der Köbes auf Juist – Kult im Töwerland seit 1952


Seit Mitte des vorigen Jahrhunderts gehört der Köbes für „die lieben Badegäste“ zu ihrem Urlaub wie der Strand und das Meer. Über die Jahre haben sie dazu beigetragen, dass aus der kleinen Kneipe der 1950er Jahre eine Kultstätte geworden ist. Daran hat sich auch nach dem Umbau und der Wiedereröffnung 2002 nichts geändert – im Gegenteil.

Chefköbes (Geschäftsführer) Matthias „Feldi“ Feldmann und sein Team setzen die lange Tradition fort – eine Tradition, die sich nicht nur auf die Qualität und Frische der Produkte in Küche und Keller gründet, sondern auf Gastfreundlichkeit, auf besten Service und vor allem auf die Freude und den Spaß an der eigenen Arbeit.

Und wenn am Abend nach altem Brauch Bettina Storms „Er hat mich geliebt“ aus den Lautsprechern tönt, die Lampen über der Theke hin und her schaukeln und der Tresen zur Tanzfläche wird – dann ist man angekommen auf der schönsten Sandbank der Welt.